Quercetin und die Unterklasse Favonol

Wissenschaftler haben eine Reihe möglicher Anwendungen für Quercetin gefunden, darunter Katarakte, Diabetes, Atherosklerose, Heuschnupfen, hohe Cholesterinwerte, Allergien, Asthma und Magengeschwüre. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die meisten Forschungsergebnisse zu Quercetin in Ergebnissen epidemiologischer oder Bevölkerungsstudien gefunden wurden. Laborforschung unter Verwendung von In-vitro-Experimenten wurde auch verwendet, um eine Vielzahl möglicher Verwendungen zu erforschen und zu untersuchen.

Die derzeitige Hauptanwendung von Quercetin ist die Bekämpfung von Allergien und Entzündungen. Forschungsstudien haben ergeben, dass Quercetin als Bioflavonoid ein wirksames Hindernis für die Freisetzung von Histamin aus Mastzellen ist – der auslösenden Ursache einer charakteristischen allergischen Reaktion. Ergebnisse aus der Tier- und Humanforschung unter Verwendung von In-vitro-Methoden haben diese Tatsachen bestätigt.

Forschungsstudien haben gezeigt, dass Quercetin Kapseln die entzündungsfördernden Metaboliten der Arachidonsäure hemmt, was darauf hindeutet, dass es entzündungshemmend wirkt. Quercetin wird oft mit anderen natürlichen Nährstofftherapien verwendet. Das Enzym Bromelain wird in vielen natürlichen Formeln verwendet, um Entzündungen zu reduzieren oder zu verhindern.

Es wurde auch festgestellt, dass Quercetin als unterstützende Therapie bei Magengeschwüren positive Wirkungen hat. Es wurde festgestellt, dass Magengeschwüre oft das Ergebnis von infektiösen Bakterien, Heliobacter pylori, sind. Wissenschaftler haben in In-vitro-Laborstudien herausgefunden, dass Quercetin das Wachstum von Heliobacter pylori hemmt. Die entzündungshemmende Wirkung von Quercetin ist der Grund, warum es in der Therapie von Geschwüren eingesetzt wird. Es ist wichtig, dass ein Arzt die Entscheidung darüber trifft, was zur Behandlung eines Geschwürproblems verwendet wird.

Forschung unter Verwendung epidemiologischer Studien hat Daten geliefert, dass eine höhere Aufnahme von Bioflavonoiden ein viel geringeres Risiko für die Entstehung von Krankheiten wie Herzkrankheiten mit sich bringt. Die epidemiologische Studie von Hertog berichtete, dass Quercetin dazu beitragen könnte, die Gefahr von Schlaganfällen zu verringern. Wenn Sie eine Familiengeschichte von Schlaganfällen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben, wäre Quercetin Mehr erfahren sehr nützlich. Da Quercetin eines der am häufigsten vorkommenden Bioflavonoide in der Nahrung ist, glauben Wissenschaftler, dass Quercetin wie andere Bioflavonoide positive Auswirkungen auf das Herz hat, indem es die Thrombozytenaggregation durch seine antioxidative Aktivität behindert. Die Forschung hat sehr solide Daten geliefert, dass Quercetin die Blutplättchenaggregation reduziert, aber es sind klinische Studien erforderlich, um den oben genannten Daten tatsächlich eine wirklich solide Grundlage zu geben. Ich bin sicher, dass diese Art der Forschung derzeit in Gang ist und im Laufe der Zeit erstaunliche Entdeckungen hervorbringen wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published.